Baureportage: EFH Schöpfer, Menznau

Der Neubau der Bauherrschaft Schöpfer-Wicki wird in der Sonnhalde in 6122 Menznau entstehen. Die Parzelle liegt in Mitten des Quartieres oberhalb vom Dorf. Eine wunderschöne Aussicht wird die Familie nach dem Bau geniessen dürfen. Begleiten Sie uns auf dem Weg zu diesem spannenden Einfamilienhaus.

 
 

9. Januar 2015

Schlussspurt ist angesagt. Im Haus wurden sämtliche Bodenbeläge verlegt und der Sanitär konnte die Endmontage durchführen. Die Küche und sämtliche Möbel vom Schreiner wurden montiert. Bei der Umgebung wurde der Vorplatz soweit gemacht, weitere Arbeiten folgen.
 
 
 

9. Dezember 2014

Im Aussenbereich ist der Gärtner am Vorplatz. Im Haus inneren werden die Wände in den Farbtönen gestrichen, als nächstes wird die Küche eingebaut.
 
 
 

1. Dezember 2014

Die Umgebung konnte grob gemacht werden. Im EG wurde der Boden mit Platten belegt und in den Bädern die nötigen Bereiche an den Wänden. Der Zimmermann täferte die Decken im DG und die Storenfirma montierte alle Rafflamellenstoren.
 
 
 

19. November 2014

Die Fassade wurde abgerieben. Im Obergeschoss wurde das erste Mal angestrichen. Nun kann getäfert werden und später der zweite Anstrich. Im EG wurde die Natursteinwand gefertigt. Die Vorarbeiten für die Platten wurden erledigt und die Platten konnten bereits geliefert werden. Die Badewanne wird montiert.
 
 
 

12. November 2014

Der Gipser hat die Weissputzdecke fertig aufgezogen. Er ist dann mit den Wänden weitergefahren und hat den Abrieb gemacht. Nun kann mit dem Streichen angefangen werden und in den Bädern mit den Platten. Bei den Garagen wurden die Tore und Türen montiert.
 
 
 

31. Oktober 2014

Das Flachdach über dem Hobbyraum wurde vollflächig abgedichtet, der Flachdachabschluss wurde vom Holzbauer noch fertig erstellt. Zudem hat er noch den Eingangsbereich gedämmt. Der Spengler montierte alle nötigen Fassadenbleche. Momentan ist der Gipser daran die Weissputzdecke aufzuziehen.
 
 
 

24. Oktober 2014

Im Dachgeschoss wurde die Täferlattung montiert, dort wird später das Täfer befestigt. Bei der Treppe wurde der Überzug erstellt. Im Aussenbereich wurde die Einbettung auf die Dämmung aufgebracht, welche später abgerieben wird.
 
 
 

15. Oktober 2014

Im Innern des Hauses wurde der Unterlagsboden eingebracht und der Zwischenraum zwischen den Sparren wurde ausgedämmt. Die Aussenfassade wurde eingedämmt und die Lukarne mit Blech eingekleidet.
 
 
 

3. Oktober 2014

Nach dem die Wärme- und die Trittschalldämmung mit der PE-Folie abgedeckt wurden, konnte die Bodenheizung verlegt werden. Beim Dach wurde das Dachfenster eingebaut. Momentan werden die Fassadenanschlüsse vom Flachdächler abgedichtet, damit das Haus isoliert werden kann.
 
 
 

26. September 2014

Der Grundputz wurde aufgespritzt und abgeschliffen.
 
 
 

24. September 2014

In dieser Woche wurden alle Fenster und Türzargen eingebaut. Die restlichen Aussparungen wurden zu gemörtelt. Die Vorarbeiten für die Gipserarbeiten sind im Gange. Alle Betonwände mussten mit einem Voranstrich versehen werden, damit der Grundputz genügend fest auf dem Untergrund haften kann. Die Übergänge von beispielsweise Backstein zu Beton wurden mit einem Gitter und Putz verkleidet, so dass es später nicht reisst. Bei allen später sichtbaren Kanten mussten die Kantenschutzprofile angebracht werden.
 
 
 

17. September 2014

Beim Satteldach, sowie bei der Lukarne wurde die Rinne montiert. Soweit ist alles vorbereitet zum eindecken. Bei der Garage wurden die Wände gemauert. Die Stützmauer bei der Einfahrt im Untergeschoss wurde fertig betoniert. Die Aussparungen von den Leitungen wurden teilweise bereits zu gemörtelt.
 
 
 

12. September 2014

Das Unterdach und die Konterlattung, sowie teilweise die Ziegellattung wurden auf dem Dach montiert. Bei der Garage wurde der Teil in Beton betoniert. Die restlichen Mauern werden in der nächsten Woche aufgemauert. Aktuell wird die Stützmauer bei der Einfahrt betoniert.
 
 
 

8. September 2014

Der Holzbauer hat das Haus soweit aufgerichtet. Aktuell ist er am Montieren der Vordachschalung und des Unterdachs. Im Haus innen wird momentan die Rohinstallation vom Sanitär und Elektriker ausgeführt.
 
 
 

2. September 2014

Fast alle Aussen- & Innenwände im OG sind erstellt, man kann die Räume immer besser erkennen. Sobald alle Wände gemauert sind, kann aufgerichtet werden.
 
 
 

20. August 2014

Um das Gebäude wurde derweil ein Gerüst erstellt. Wiederum ist die Schalung erstellt und der Elektriker hat seine Dosen gesetzt. Nun wird die untere Armierung verlegt, danach wird der Elektriker und Sanitär seine Rohre einlegen, bevor die obere Armierung verlegt wird.
 
 
 

4. August 2014

In der Zwischenzeit wurden alle Wände im EG erstellt. Wiederum wurden die Betonwände, wie schon im UG, eingeschalt, armiert, betoniert & nach kurzer Trocknungszeit ausgeschalt. Danach hat der Maurer die Backsteinmauern errichtet. Auf die Backsteinwände wurden Holzplatten gelegt, damit sich kein Wasser in den Hohlräumen der Backsteine sammeln kann. Der Baumeister hat bereits mit der Schalung für die Betondecke über dem EG begonnen.
 
 
 

22. Juli 2014

Inzwischen wurden alle Heizungs-, Sanitär-, Lüftungs- und Elektroinstallationen eingelegt und die Bewehrungseisen verlegt. Der Bauingenieur hat die Armierungseisen kontrolliert, ob alles richtig ausgeführt wurde. Dann konnte die Decke betoniert werden. Nun muss sie 14 Tage trocknen, bis sie ausgeschalt werden kann. Als nächstes werden die Wände im EG in Angriff genommen.
 
 
 

15. Juli 2014

Die Sickerleitung wurde verlegt, um später das Regenwasser und das Sickerwasser abzuleiten. Nun sind sie am Hinterfüllen. Die eine Decke über der Garage wurde betoniert, während die andere über dem UG vom Baumeister eingeschalt wurde. Momentan befestigt der Elektriker seine Bauteile auf der Schalung. Als nächsten Schritt wird die Bewehrung verlegt.
 
 
 

7. Juli 2014

Die Wände im UG sind alle auf ihre definitive Höhe aufgemauert. Auf der Aussenseite im UG wurde, beim Übergang vom Betonboden zu den Betonwänden, ein Schwarzanstrich angebracht, um die Fuge vor eintretendem Wasser zu schützen. Der Baumeister hat mit der Schalung für die Decke über der Garage begonnen. Derzeit wird diese armiert.
 
 
 

1. Juli 2014

Die Betonwände im UG sind alle erstellt & ausgeschalt. Der Maurer errichtet nun die Kalksandstein- & Backsteinwände. Auf den bereits gemauerten Wänden wurden Bretter verlegt, damit sich kein Regen in den Hohlräumen der Steine sammeln kann.
 
 
 

18. Juni 2014

Die 1. Etappe (beheizte Seite) der Wände im UG ist erstellt. Die Schalungselemente wurden bereits auf der anderen, unbeheizten Seite einseitig errichtet & der Baumeister befindet sich nun am Erstellen des Armierungsnetzes.
 
 
 

13. Juni 2014

Die Bodenplatte des zukunftigen Gebäudes ist in 2 Etappen eingeteilt. Auf der einen, unbeheizten Seite wurde ein Monobeton eingebracht, welcher zukünftig als fertiger Bodenbelag dient. Auf der anderen, beheizten Seite wurde eine normale Betonplatte ausgeführt, welche nachträglich gedämmt, mit eine Unterlagsboden überzogen & einem Bodenbelag versehen wird.
 
 
 

10. Juni 2014

Im Moment werden die Vorbereitungsarbeiten für das Giessen der Bodenplatte verrichtet. Beispielsweise werden dann die grauen Abstandhalter für die Armierung auf die Sauberkeitsschicht gelegt.
 
 
 

6. Juni 2014

Die Schalungstafeln der Betonwände der Garage werden nun demontiert. Als nächster Arbeitsschritt gilt es, die Bodenplatte des Hauses abzuschalen & zu armieren, damit diese erstellt werden kann.
 
 
 

5. Juni 2014

Die Schalung der Betonwände der Garage sind in der Erstellungsphase. Derweil wurde eine Sauberkeitsschicht mit Magerbeton ausgeführt, um die Kanalisation zu versteifen & eine feste Unterlage für das Betonieren der Bodenplatte zur Verfügung zu haben.
 
 
 

28. Mai 2014

Der Monobeton wurde in die abgeschalte & armierte Fläche eingebracht. Um eine flache Oberfläche zu erhalten, wird diese mit einem Spezialgerät abtaloschiert.
 
 
 

27. Mai 2014

Die Garagenbodenplatte ist abgeschalt und armiert und damit so weit bereit, dass diese betoniert werden kann.
 
 
 

22. Mai 2014

Die Kanalisation, welche unter der Fundamentplatte ausgeführt wird, ist verlegt. Zudem wurden die Frostriegel betoniert.
 
 
 

14. Mai 2014

Nach umfangreichen Planungsarbeiten konnte mit dem Aushub begonnen werden, wobei ein Stück Felsen unerwartet an das Tageslicht getreten ist. Dieser wird den Bau jedoch nicht behindern. Für die folgenden Arbeiten wurde der Kran aufgestellt.