Baureportage: 2 MFH Eiholzer, Menznau

Der Neubau der 2 Mehrfamilienhäuser wird in Menznau, in der Sonnhalde 1 und 3 entstehen. Verfolgen sie die gesamte Bauzeit dieser zwei Mehrfamilienhäuser.

 
 

20. August 2020

Die Schalung der Decke über EG der Sonnhalde 3, wie auch das montieren der Elektroinstallationen wurde erledigt. Danach erfolgte die Unterarmierung und die Oberarmierung. Zwischen den beiden Armierungen werden jeweils die Leitungen für Elektro-, Sanitär- und HLK Installationen verlegt. Die Treppe vom UG ins EG wurde bereits betoniert und die Schalungen vom UG wurden entfernt. Bei der Sonnhalde 1 wurde die erste Etappe der Bodenplatte betoniert. Als nächstes wird die Decke über EG betoniert und ein zweiter Kran gestellt. Danach kann in zwei Gruppen an der Sonnhalde 1 und 3 gearbeitet werden.
 
 
 

10. August 2020

In der Zwischenzeit wurden die Wände vom EG der Sonnhalde 3 betoniert und gemauert. Bei der Sonnhalde 1 wurde der Aushub fertig gestellt. Danach erfolgte eine 5cm dicke Sauberkeitsschicht. Auch die Fundamentvertiefungen wurden armiert und betoniert. Unter dem Treppenhaus wird eine XPS Wärmedämmung verlegt, damit der Dämmperimeter eingehalten wird. Danach erfolgte das Erstellen der Kanalisation. Als nächstes werden die Schalung und die Armierung für die Bodenplatte erstellt, damit die 1. Etappe betoniert werden kann.
 
 
 

15. Juli 2020

Nach Erstellung der Mauern im Untergeschoss wurde die erste und zweite Etappe von der Decke über UG geschalt. Auf die Schalung wurde eine Dämmschicht verlegt, um die Wärmedämmung gegen die Garage zu verbessern. Danach wurden die Installationen für den Strom, Sanitäre Anlagen und die Heizung eingelegt. Sobald alle Aussparungen geschalt wurden und alles armiert war, konnte die Decke über UG von der Sonnhalde 3 betoniert werden. An die Aussenwände vom Untergeschoss wurde eine Bitumenabdichtung und Sickersteine angebracht. Um anfallendes Hangwasser abzuführen, erstellte man eine Sickerleitung. Nun erfolgen die Arbeiten für die Wände im Erdgeschoss.
 
 
 

22. Juni 2020

Nach Erstellung der Bodenplatte von der Sonnhalde 3 konnte mit dem Schalen der Betonwände im UG begonnen werden. Die Wände der ersten Etappe wurden bereits armiert und danach betoniert. Momentan sind die Betonwände und der Liftschacht für die zweite Ettape in Arbeit. Die Kalksandsteinmauern werden durch den Akkordmaurer erstellt. Als nächstes erfolgt eine Hangsicherung, um mit der Bodenplatte von der Sonnhalde 1 zu beginnen.
 
 
 

29. Mai 2020

Nach Erstellung der Kanalisation und der Frostriegel, konnte die erste Etappe der Bodenplatte betoniert werden. Zwischen den Etappen werden Streckmetall Gitter verwendet, damit der Beton nicht ausläuft. Auch der Liftschacht und die Fundamente von der Sonnhalde 3 wurden betoniert. Nun erfolgen die Arbeiten für die 2. Und die 3. Etappe der Bodenplatte. Die Ober – und die Unterarmierung wurde bereits gemacht. Auch die Anschlussarmierung für die Wände des Untergeschosses, die Leitungen, die Fugenbleche und die Abflüsse sind jetzt montiert. Zum Schutz der Arbeiter werden auf der Anschlussarmierung gelbe Schutzabdeckungen angebracht. Momentan wird eine Führungsschiene, für die Verdichtung vom Beton, mit einem Vibrationsbalken erstellt. Mit dieser ist es auch möglich, das notwendige Gefälle in der Bodenplatte zu erstellen. Als Nächstes kann die Bodenplatte betoniert werden.
 
 
 

1. Mai 2020

Nach umfangreichen Planungs- und Vorbereitungsarbeiten kann nun der Rohbau beginnen. Auf der Aushubsohle wurde eine Sauberkeitsschicht aus Magerbeton erstellt. Die Vertiefungen in der Baugrube werden zu Fundamenten ausgebildet, welche die Last der Gebäude übernehmen und in das Erdreich abgeben. Nach Erstellung vom Schnurgerüst, kann die Kanalisation, der Frostriegel und die Bodenplatte gemacht werden.
 
 
 

17. April 2020

Die Aushubarbeiten sind bereits beendet und das gesamte Ausmass der Baugrube lässt sich jetzt erkennen. Nach Erstellung eines Fundaments konnte der Kran an einem optimalen Bereich aufgestellt werden, damit er über die ganze Baustelle Materialien befördern kann. Die notwendigen Baustellen Installationen sind installiert.
 
 
 

23. März 2020

Nach erfolgreich abgeschlossenen Abbrucharbeiten kann der Aushub beginnen. Neben den neu geplanten Mehrfamilienhäusern ist ein Aushubdepot und ein Humusdepot erstellt worden. Diese werden zum Hinterfüllen und die späteren Umgebungsarbeiten wieder gebraucht.
 
 
 

10. Februar 2020

Momentan erfolgen die Abbrucharbeiten. Rund um die Baugrube ein Geländer montiert, damit die Absturzsicherung gewährleistet ist.
 
 
 

27. Januar 2020

Am Ort der neu projektierten Mehrfamilienhäuser, steht momentan eine Scheune mit anliegendem Wohnhaus. Diese wird nun rückgebaut. Bauteile wie Ziegel, Fenster und Holz werden fachgerecht entsorgt.